Candi Guide

Was machen wir eigentlich wenn es regnet? | CANDI GUIDE #20

Eine neue Woche und wieder ein neuer Tipp aus unserer Serie für „bessere Hochzeitsfotos“ für das moderne Brautpaar.

Danke an jeden Einzelnen für’s mit dabei sein und auch für das nette Feedback über die letzten Wochen. Wir wissen es sehr zu schätzen und freuen uns, wenn wir mit unserem kleinen Guide ein wenig helfen dürfen.

Die Frage, was wir bei schlechtem Wetter denn eigentlich machen würden bekommen wir sehr oft gestellt. Sie ist absolut berechtigt und wir selbst saßen an unserem Hochzeitstag auf heißen Kohlen, weil es bis 13 Uhr ziemlich trostlos aussah.

Bei einer Handvoll involvierter Personen hätten wir wohl spontan um einen Tag verschoben, aber das ist für die meisten Hochzeiten sicher keine Option.

 

Grundsätzlich gilt aber nur eine Regel: Lasst euch nicht von schlechten Wettervorhersagen die Laune und Vorfreude auf euren großen Tag verderben. Nur weil man bereits drei Wochen vor dem Termin 5 mal täglich die unterschiedlichen Wetter App’s überprüft, wird es trotzdem so sein wies ist.

Ein „weiser“ Inder hat uns mal auf die Frage ob es denn heute Nachmittag auch noch regnen soll geantwortet: „Das Wetter kann man einfach nicht beeinflussen und es ist unvorhersehbar“. 😉

In diesem Sinne werdet ihr mehr Spaß an eurer Hochzeit haben, wenn ihr euch auf schlechtes Wetter einstellt und es dann plötzlich doch wunderschön wird.

Unsere Hochzeitspaare können wir persönlich getrost beruhigen. Für die Fotos bzw. für den Portraitshoot ist Regen eigentlich kein Problem. Wir hatten schon unzählige Hochzeiten über die letzten Jahre, aber noch nie haben wir keine Fotos gemacht 😉

Es erfordert unter Umständen ein wenig mehr Flexibilität von beiden Seiten aber unter dieser Voraussetzung, ein wenig Glück und dem notwendigen Spaß gibt es nichts was Hochzeitsfotos aufhalten kann.

Im Candi Guide #17 haben wir über die Zeiten vom Portrait Shoot gesprochen. Zeichnet sich an den Tagen vorher ab, dass es z.B. gegen Abend beim besten Licht mit Gewittern etc. zu rechnen ist, dann solltet ihr euch einen kleinen Slot untertags bereits fixieren, an dem ihr für min. 10 bis 15 Minuten Fotos machen könnt, damit egal was kommt einige Bilder schon im Kasten sind.

Abhängig von der Location, in der  ihr eure Hochzeit feiert, gibt es aber auch die Möglichkeit sich für schöne Indoor oder überdachte Locations vorab zu Informieren und im Fall des Falles darauf auszuweichen.

Wir hatten in den letzten Jahren, nicht öfter als ein oder zwei Mal, einen Tag an dem es ununterbrochen geregnet hat. Ein Beispiel wo man das nicht mal auf den Hochzeitsfotos sehen kann, wäre diese schöne Hochzeit hier.

Was euren Tagesablauf im Allgemeinen betrifft raten wir euch für Outdoor Aktivitäten auch einen Plan B zurechtzulegen. Im Idealfall wird er nicht benötigt, aber daran gedacht solltet ihr zumindest haben. Organisiert euch Regenschirme in weiß oder transparent, die ihr ggfs. einbauen können.

Die Wichtigsten Punkte nochmal zusammengefasst:

  • Nicht vom Wetterbericht verrückt machen lassen
  • Plan B für Outdoor Aktivitäten
  • Flexibilität bei tatsächlichem Schlechtwetter
  • Helle, transparente Regenschirme
  • Die Liebe und gute Laune kann kein Regen der Welt stoppen!

Wir wünschen euch aber einen wunderbaren und sonnigen Sommertag (außer für den Winter, da wünschen wir euch Schnee und Schneefall 🙂 und danke fürs wieder mit dabei sein.

Liebe Grüße

Carmen und Ingo

You Might Also Like

3 Comments

  • Reply
    Sam Figueroa
    March 31, 2015 at 1:44 pm

    Das mit den transparenten Schirmen finde ich ein sehr guter Tipp. Danke & LG

  • Reply
    Nur die Liebe zählt | CANDI GUIDE #25 | Carmen and Ingo Photography
    April 30, 2015 at 9:54 am

    […] etwas am Hochzeitstag schief geht oder nicht so läuft wie gedacht. Sei es das Timing, der Ablauf, das Wetter oder Zulieferer etc. Egal was es ist, Tipp #25 aus dem Candi Guide hier wird euch wieder auf die […]

  • Leave a Reply